Kraulschwimmen Sportbecken Innen

Schwimmtipps

Schwimmen ist, richtig durchgeführt, eine sehr gesunde und gelenkschonende Sportart. Doch dabei gilt es einiges zu beachten:

 

Schwimmausdauer

Zwei- bis dreimal pro Woche mindestens 30 Minuten schwimmen erhöht die Ausdauer. Wenn Sie dabei nicht mehr durch die Nase atmen können, ist die Belastung zu hoch.

 

Kraft

Ein trainierter Oberkörper erleichtert das Schwimmen. Regelmäßige Liegestütze kräftigen den Oberkörper und verbessern den Effekt der Schwimmeinheiten.

 

Technik

Beim Brustschwimmen machen Sie einen gleichmäßigen runden Armzug. Wenn die Hände wieder geschlossen auf Brusthöhe sind, setzen Sie sofort einen gleichmäßigen Beinstoß mit beiden Beinen nach. Achten Sie auf einer Länge von 25 Metern bewusst auf die korrekte Ausführung.

 

Aufwärmen

Bevor Sie ins Wasser steigen, sollten Sie sich aufwärmen. Eine Aufwärmmöglichkeit ist, die Hände hinter den Kopf zu legen und gleichzeitig die Ellenbogen nach hinten zu drücken. Dann die Hände an die Hüften drücken und die Ellenbogen nach vorn ziehen. Diese Übungen mehrmals hintereinander durchführen. Danach die Arme im und gegen den Uhrzeigersinn kreisen lassen.

 

Schwimmen

Um alle Gelenke zu aktivieren, schwimmen Sie abwechselnd in den Schwimmstilen Brust, Kraul und Rücken.
Achtung! Bei Rückenproblemen sollten Sie vorwiegend Rückenschwimmen, das schon den Rücken.